VINTAGE JAZZ TRIO

..."the good old good ones" - Jazz & Swing der 20er, 30er, 40er

Die Musiker

 

Sebastian Claudius Semler

(piano, vocal, vibraphone, kazoo)

Als Gründungsmitglied, Sammler, Archivar und Experte für alles, was zwischen 1918 und 1948 gespielt wurde, weiß er zu jedem Vintage-Stück nicht nur Originalaufnahme und -besetzung, sondern stets auch eine Geschichte zu erzählen. Damit ist er der Hüter des "Vintage"-Gedankens. Seine Sensibilität für Arrangements sorgt aber auch dafür, dass die alten Stücke nicht Vehikel für endlose Improvisationen werden, sondern kompakt, knackig und unterhaltsam rüberkommen.

 

Wolfgang Dubiel

(bass, blues harp, vocal)

Der Mann, der dem Wort "Trio" erst seine volle Bedeutung gab: Als alter Blueser erdet er mit seinem Kontrabass den Sound der Band und erhebt sich immer wieder zu stimmungsvollen Soli. Sein Drive auf der Blues Harp macht seine Solonummern zu Höhepunkten im Konzert.

 

Sigrun "Washboard Siggi" Wieler

(washboard, snare drum)

Wenn zu gut swingender Musik noch eine ordentliche Portion Herzenswärme dazu kommt, dann ist dies sicherlich nicht von Nachteil und ein Beitrag, den nur Siggi so leisten kann. Mit Ihren vielen Rhythmusgeräten ist sie eine klangliche Bereicherung unserer Darbietungen - und zudem etwas für das Auge des Betrachters, das mit aller Freude ihr Hantieren beobachtet.

... und da wir das einzige Trio sind, das zu viert spielt, stoßen regelmäßig dazu:

Stephan Küpper

(guitar, soprano & tenor sax, xaphoon, vocal)

Gründungsmitglied, Multi-Instrumentalist, in vielen Musikstilen zuhause, auch über den Jazz hinaus - vom Rhythm & Blues am Saxophon bis hin zum fingerpicking Blues an der akustischen Gitarre. Auch ist man nie sicher, mit welchem Blasinstrument und mit welchem seiner zahlreichen Saiteninstrumente (diverse Gitarren, Ukulele, Banjo) er aufläuft. Seit 2009 hat es ihn leider beruflich in die westdeutsch-rheinische Einöde verschlagen; er bleibt uns aber wohl verbunden und erhalten. Früher nannte man sowas altehrwürdig "korrespondierendes Mitglied"...

und / oder

Valeri Pysarenko

(guitar, vocal)

Regelmäßiger "Stammgast" seit Sommer 2009, als Stephan in den Westen ging : Valerij an der Gitarre, hauptberuflich Musiker, ist er mit uns zusammen außerdem "Amateur" - also "Liebhaber" - denn mit uns spielt Valerij "aus Liebe" den melodiösen älteren amerikanischen Jazz und Swing, der in seinen beruflichen Engagements ansonsten nur selten vorkommt. Und wenn er als "vierter Mann des Trios" mit dabei ist - das heißt wenn er nicht gerade Beispiel als Bassist mit dem TRIO SCHO unterwegs ist -  dann "groovt" es erst richtig !

Ab und zu bringt Valerij seine Mitmusiker vom TRIO SCHO  auch mit - und es ergibt sich  ein sechsköpfiges "Orchestra", das dank virtuos gespieltem Swing mit Violine und Akkordeon an den "Hot Club de France" erinnert: VINTAGE JAZZ TRIO + TRIO SCHO = "HOT CLUB DE BERLIN" ! ...

 


Über uns

aus der Broschüre zum Berliner Hot Jazz Festival "Von New Orleans nach New York" (Emmaus-Kirche, Mai 2008):

Hot Jazz - im Geiste authentisch, aber nicht sklavisch kopiert: Vintage Jazz Trio
Eigentlich suchte Sebastian Claudius Semler im Sommer 2002 einen Begleitgitarristen für ein Revirement seines Gesangsquartetts (Barbershop Boys) - fand aber in Stephan Küpper einen (auch-) Saxophonisten und Multi-Instrumentalisten, und gemeinsam wurde nun Jazz in unterschiedlichen Instrumental- und Vokalkombinationen gespielt. So war es nur folgerichtig, dass Wolfgang Dubiel, der 2004 das Trio komplettierte, nicht nur mit dem Kontrabass für das nötige Fundament sorgt, sondern auch zur Blues-Mundharmonika greift.
Das Trio spielt "Vintage Jazz" - den guten alten Jazz der wertvollen Jahrgänge (20er, 30er und 40er Jahre), als der Jazz noch Musikern wie Zuhörern gleichermaßen Spaß machen durfte, oder wie der große Louis Armstrong es zu nennen pflegte, einfach "the good old good ones" ... im Geiste authentisch, aber nicht sklavisch kopiert.
Besetzung: Stephan Küpper: Gitarre, Sopran- und Tenor-Saxophon, Xaphoon, Gesang; Sebastian Claudius Semler: Piano od. Keyboard, Vibraphon, Gesang; Wolfgang Dubiel: Kontrabass, Blues-Harmonika, Gesang.
Gerne ergänzt man sich anlass- und stilrichtungsbezogen mit Gastmusikern, welche die gleichen musikalischen Vorlieben teilen.